Januar 2008

Zurück

Datum Katze
Zweibeiner
Tagebucheintrag
12.01.2008





Zweibeiner
Gestern Abend waren wir noch mal bei der Tierärztin und haben uns die Untersuchungsergebnisse von Luci erklären lassen. Zum einen hat wissen wir jetzt, dass das ab un zu auftretende Markieren nicht krankheitsbedingt ist. Das die gute Nachricht.

Allerdings leidet Luci an einer Nierenschwäche (CNI). Das bedeutet für uns und für Luci eine sofortige Umstellung des Futters. Und somit auch für Seppel und Minou. Denn alle drei fressen aus allen Näpfen.

Zum Testen hat die Tierärztin uns für alle 3 Diätfutter (Trocken- und Nassfutter) mitgegeben. Und zwar das Renal von Royal Canin.
Das Nassfutter hat es heute morgen gegeben und alle drei haben es ohne Probleme gefressen. Auch das Trockenfutter scheint Luci, Minou und Seppel zu schmecken. Das haben wir gestern Abend schon mal gegen das Bisherige ausgetauscht.

In ca. 3 Wochen soll Lucie dann noch mal zur Untersuchung, um zu sehen ob das Diät-Futter anschlägt.

08.01.2008





Luci
Heute hat mich die Zweibeinerin in die Transportbox geschoben und wir sind zur Tierärztin gefahren. Warum? Naja, ich habe wohl in letzter Zeit die Nerven der Zweibeiner strapaziert, weil ich Decken und Sofa angestrullert habe. Mir war einfach danach.

Bei der Ärztin angekommen sollte mit eine Pfote rasiert werden, doch der Krach der Maschine hat mir gar nicht gefallen und das habe ich auch allen gezeigt. Also hat die Tierärztin mir kurzerhand ein paar Haarbüschel ausgerupft. Ich hatte gar keine Zeit auch nur Miau zu sagen, so schnell ging das. Dann kam ein Pieks und ein wening Blut wurde mir abgenommen. Das habe ich ohne Mucks über mich ergehen lassen. Fast jedenfalls.

An dem Blut können die wohl feststellen, ob ich krankhaft die Möbel vollpuller. Dann wurde noch mein Herz abgehört und das wäre fast stehen geblieben als ich das Ergebnis hörte. Die Tierärztin meinte ich hätte einen Herzklappenfehler und ich soll zum Spezialisten. Ich und Herzklappenfehler? Kann ich nicht glauben, ich fühl mich nämlich gut. Vielleicht hat sie ja ihre Armbanduhr abehört und nicht mein Herz?

Also werde ich wohl irgendwann noch eine Autofahrt und eine Untersuchung über mich ergehen lassen müssen. Aber bis dahin versuche ich mich zusammenzureissen und die Zweibeiner nicht mehr zu ärgern.

07.01.2008





Zweibeiner
Wir sind heute Nachmittag noch mal zum Tierheim in Reichelsheim gefahren. Da Luci seit langer Zeit mal wieder anfängt an den unmöglichsten Stellen zu pinkeln, wollten wir uns mit den Mitarbeitern beratschlagen, was wir noch unternehmen können.

Nach unserem Ermessen kann es sich nicht um zu wenig Aufmerksamkeit handeln. Alle 3 Katzen bekommen gleich viel Zuwendung. Und seit Seppel täglich seine Medikamente bekommt achten wir stets darauf, dass auch Luci und Minou nicht vernachlässigt werden. Doch zurück zum Tierheim.

Man konnte sich noch gut an uns und die Katzen erinnern und hatte Verständnis für unser Problem mit Lucie. Das es Luci ist, die auch gerne mal das Sofa anpinkelt konnte uns die Vorbesitzerin bestätigen. Also was kann man tun? Zumal das Pinkeln zwischendurch auch mal für mehrere Wochen aufhört.

Als erstes werden wir Luci auf Diabetes untersuchen lassen. Allerdings glauben wir nicht daran, da sie nicht übermäßig trinkt und auch sonst einen gesunden Eindruck macht. Aber trotzdem. Auch eine mögliche Bachblütentherapie wurde angesprochen. Obwohl ich (Ralf) nicht daran glaube, dass quasi Wasser pur irgendwie helfen könnte.

Da durch das pinkeln auch unsere Möbel in Mitleidenschaft geraten, haben wir allerdings schon angedeutet, dass in letzter Konsequenz uns Luci verlassen muss; bei aller Liebe. Aber irgendwann muss Schluss sein. Schließlich können wir nicht das komplette Haus mit Plastikfolie ausschlagen, nur weil Luci meint unsauber sein zu müssen.

Zurück